Thank you for calling

Der Film von Klaus Scheidsteger THANK YOU FOR CALLING

wird am 30. + 31. Juli 2016 auf dem 5 Seen Festival in Bayern uraufgeführt:

http://www.fsff.de/home/cm/fff-current-film/index.6285.html

In Österreich hat es schon die Premiere in Wien gegeben, bei der auch Mediziner wie
Dr. Mosgöller anwesend waren. Nach Peter Ludwig (KI) ein großer Erfolg.
Nun werden in Deutschland auch Kinos gesucht, die den Film bringen.
Aber es bieten sich natürlich auch private Initiativen an, diesen Film der Öffentlichkeit zu bringen.
Z. B. in Schulen oder auf Veranstaltungen, zu denen auch die regionalen Vertreter der
Parteien eingeladen werden sollten.

Advertisements

Leben im vergifteten Körper

Ein Bericht von einem Menschen, der mit seinen Gesundheitsproblemen an die Öffentlichkeit ging.Wie viele andere kämpfen im Stillen vor sich hin und werden für verrückt erklärt und genauso ohne Hilfe gelassen?

„Ist ja alles unterhalb der Grenzwerte!“

Quelle: Reutlinger Generalanzeiger

Umweltgifte: Leben im vergifteten Körper

VON CLAUDIA HAILFINGER

MÖSSINGEN. Früher hat Jochen Steinhilber viel Sport getrieben. Heute schafft er’s nur noch ein Mal ums Haus – den Mössinger schmerzt der ganze Körper. Nach unzähligen Arztgängen findet er schließlich Antworten und Hilfe bei der Umweltmedizin. Für eine umfassende Therapie fehlen aber die Mittel – die Krankenkasse erkennt die Erkrankung nicht an. Umweltmediziner Harald Banzhaf weiß, dass seine Patienten oft alleingelassen werden.

Lesen Sie den ganzen Artikel:

Reutlinger Generalanzeiger

Analysen, Suche, Informatonen zu Wohngiften bei Baubiologie Plauen

Energiesparlampen – nicht die letzte Fehlentscheidung der EU

In Plusminus zeigte die ARD die Vielfältigkeit der Probleme von Kompaktleuchtstofflampen, die umgangssprachlich auch Energiesparlampen genannt werden. „Die von der EU vorgeschriebene Energiesparlampe entwickelt sich zum ernsthaften Problem für Mensch und Natur. Plusminus zeigt, wie gesundheitsschädlich die Lampen für Menschen sein können und wer sie überhaupt noch zurücknimmt. (ARD)“.

Hier geht es zum Beitrag vom 15.10.2014: http://www.ardmediathek.de/tv/Plusminus/Gef%C3%A4hrliche-Energiesparlampen/Das-Erste/Video?documentId=24114474&bcastId=432744

Und die Politik sieht weiterhin einfach zu, wie die Umwelt vergiftet wird, es ist ja nur eines unter vielen anderen Giften, die im Sinne der Industrie massenweise in die Umwelt gelangen.

Vielen Dank an die gut beazhlten und wenig informierten EU-Abgeordneten, die Bundesregierung und alle Lobbyisten! Auch Ihr müßt in dieser Umwelt leben!

 

Baubiologie Plauen – Rüdiger Weis

Hochbelastete Lebensmittel aus China

Man sollte ab und zu schon mal fernsehen, dann jedoch gezielt und nicht jeden …..

Lebensmittel aus China – sind auch in vielen Verpackungen drin, ohne dass diese besonders gekennzeichnet werden oder werden müssen.

So kann man sehr viele verpackte Produkte, Dosen, Tüten und mehr finden, die keinen Hinweis darauf haben, dass das Ausgangsprodukt aus China kommt (Erdbeeren, Tomaten……).

Gesetze lassen alles zu und wenn nur der Deckel auf die Dose geschraubt wird – Made in Germany oder anderswo in EU.

Dass aber China das Land mit dem höchsten Pestizideinsatz ist, stört dabei niemanden, denn darüber klärt man ja nicht auf, bis auf wenige Sendungen die man nicht verpasssen sollte, wie diese hier:

PlusMinus vom 14.05.14 – Wiederholung am 29.07.14 Bis zum 14.05.2015 können Sie sich das Ganze noch in der Mediathek ansehen

“Aus Sicht vieler Verbraucher birgt der Import von Lebensmitteln aus China Risiken. Denn in keinem anderen Land der Welt werden so viele Pestizide eingesetzt. Auch die Umweltverschmutzung ist enorm. Selbst nach offizieller chinesischer Darstellung sind mehr als 60 Prozent der Gewässer verseucht, ein Sechstel der Böden ist so stark mit Schwermetallen belastet, dass Landwirtschaft nicht mehr ratsam ist. Immer wieder fallen Lebensmittel aus China bei offiziellen Lebensmittelkontrollen auf. Die EU dokumentiert alle Versuche, bei denen in Europa mit Lebensmitteln gehandelt wird, die nicht europäischem Recht entsprechen. Trauriger Spitzenreiter: China.”
Rüdiger Weis – Baubiologie Plauen